» » » » » Probenahmetopf DN 100

Probenahmetopf DN 100

517,65 

Probenahmetopf zum waagerechten Einbau nach der Fettabscheideranlage. Der Abflaufanschluss ist über waagerechte und senkrechte Rohrleitungen möglich. 160 mm Gefällesprung. Mit geruchsdichtem Schraubdeckel. Revisionsöffnung zur Reinigung DN 300.

Anschlüsse DN100 (DA 110) , DN 70.

Werkstoff: PE

Beschreibung

Probenahmetopf zum waagerechten Einbau nach der Fettabscheideranlage. Der Abflaufanschluss ist über waagerechte und senkrechte Rohrleitungen möglich mit 160 mm Gefällesprung. Mit geruchsdichtem Schraubdeckel und Revisionsöffnung zur Reinigung DN 300.

Anschlüsse:

Zulauf:     DN 100 (DA 110)

Ablauf:     DN 100 , DN 70

Unser Probenahmetopf für Fettabscheider für die Anlagengröße NG2 / NS2 und NG4 / NS4 aus PE-HD, Dimension: DN100, auch in DN150 Ausführung erhältlich. Der Probetopf ist gasdicht und auch als Revisionsreinigungsöffnung verwendbar.

 

Hinweise zur Installation

Für die Probenahme muss eine Probeentnahmemöglichkeit unmittelbar am Ablauf der Anlage und vor der Vermischung mit anderem Abwasser eingebaut werden. Die Probenahmestelle bzw. –einrichtung der Abscheideranlage muss frei zugänglich und so angeordnet sein, dass nur Abwasser aus dem Abscheider entnommen wird.
Zur Ermöglichung von Probenahmen sind die Mindestmaße zu beachten. Zwischen Zu- und Ablauf ist ein Sohlsprung von mindestens 160 mm vorzusehen. Ist hierfür ein ausreichendes Gefälle nicht vorhanden, muss der Sohlsprung mindestens 30 mm betragen.

Probenahmetopf – Material

Polyethylen hoher Dichte (high density), PE-HD oder HDPE

 

Farbe

schwarz

 

Eigenschaften

PE hat gute elektrische Isoliereigenschaften und besitzt eine gute chemische Beständigkeit gegenüber einer Vielzahl von Säuren, Basen, Ölen und Fetten.

Die Dichte von PE-HD liegt zwischen 0,94 und 0,97 g/cm3 .

Die Dichte von PE-HD-Typen (etwa 80%). Der höhe Kristallisationsgrad ist die Ursache für die höhere Schmelztemperatur von PE-HD, im Vergleich zu PE-VLD.

 

Festigkeit von PE-HD

Härte und Steifigkeit von PE sind geringer als bei den meisten anderen Thermoplasten, allerdings weist PE hohe Dehnbarkeit und Kälteschlagfestigkeit sowie gutes Gleitreibverhalten auf. Für im Spritzgussverfahren hergestellte Formteile werden Typen mit hoher Molmasse verwendet. PE lässt sich zu sehr festen Verstärkungsfasern verstrecken, die Festigkeit beruht dabei auf einer durch das Verarbeitungsverfahren erzielten extrem hohen Kristallinität. Die maximale Dauergebrauchstemperatur liegt je nach Typ bei etwa 60 bis 85 °C, kurzzeitig sind 80 bis 120 °C möglich.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Probenahmetopf DN 100“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.