Fettabscheider: Funktion von Anlagen zur Trennung von Abwasser

posted in: Allgemein | 2

Wenn Fett oder Öl von gewerblichem Abwasser getrennt werden sollen, kommen Fettabscheider zum Einsatz. Ihre Aufgabe ist es, das Schmutz- und Spülwasser vorzureinigen, bevor es in die Kanalisation gelangt. Anschließend werden das Abwasser in die Kläranlage geleitet und die abgeschiedenen Fette, Öle und Essensreste gesondert entsorgt.

Funktionsweise eines Fettabscheiders

Die Funktion eines Fettabscheiders basiert auf physikalischen Prinzipien, insbesondere dem Schwerkraftprinzip. Schwere Stoffe mit einer hohen Dichte (Speisereste und größere Abfälle) sinken ab, während Stoffe mit einer geringen Dichte (Fette und Öle organischen Ursprungs) nach oben steigen. Dazwischen befindet sich das übrige Abwasser.

Fettabscheider Funktionsweise
Funktionsweise des Fettabscheiders am Beispiel des Lipujet von ACO

Insgesamt kann man sich den Fettabscheider als großen Tank vorstellen. Wird das Schmutzwasser eingeleitet, dann sinken schwere Bestandteile durch die geringe Fließgeschwindigkeit auf den Boden. Fachleute sprechen hier von einem Schlammfang.
Leichte Bestandteile, vor allem Öl und Fett, steigen im Abscheider nach oben. Meist werden sie im Fettabscheider in einen zentralen Fettspeicher gesammelt. Der gesamte Fettabscheiderinhalt wird später fachgerecht entsorgt. Das darunter liegende Abwasser wird durch einen entsprechenden Ablauf in den normalen Abwasserkreislauf eingeleitet.

Ein Experiment: Wie funktioniert ein Fettabscheider?

Probieren Sie diesen Versuch, um die Fettabscheider-Funktion besser nachvollziehen zu können: Geben Sie ein paar Tropfen Speiseöl in ein Glas Wasser. Wenn Sie den Anblick nicht zu unangenehm finden, geben Sie auch einen Löffel Ihres Mittagessens hinein. Sie können beobachten, dass das Öl zur Wasseroberfläche schwimmt und die schweren Speisereste sich im unteren Teil des Glases absetzen. Das dazwischenliegende Wasser entspricht dem vorgereinigten Wasser, dass aus Fettabscheideranlagen austritt.

Störstoffe und Abwasser mit der Fettabscheideranlage trennen

Fette und Öle im Abwasser gelten als sogenannte Störstoffe. Sie können innerhalb der Kanalisation verklumpen und dadurch erhebliche Schäden anrichten. Ebenso führen die Störstoffe dazu, dass Klärwerke nicht reibungslos arbeiten. Gute Gründe, die den Gesetzgeber bereits vor langer Zeit dazu gebracht haben, in bestimmten Branchen und Bereichen den Einsatz von Fettabscheidern verbindlich vorzuschreiben. In Fettabscheider-Vorschriften, wie zum Beispiel DIN EN 1825 und DIN 4040-100, ist in Deutschland gesetzlich geregelt, welchen Anforderungen ein Abscheider gerecht werden muss. Die Betreiber gewerblicher Essensausgaben sowie industrieller Lebensmittelverarbeitungen sind zum Einbau einer Abscheideranlage verpflichtet. In der Regel stellt die Anschaffung für den Betrieb eine große Investition dar, weshalb im Voraus eine individuelle Beratung stattfinden sollte.

Fettabscheider-Funktion gewährleisten durch die Wahl der richtigen Dimension

Ein wichtiges Merkmal des Fettabscheiders ist seine Größe (Nenngröße NG). Diese muss in Bezug auf das anfallende Abwasser optimal gewählt werden. Auch zu Spitzenzeiten muss die Abscheideranlage die entstehende Menge an Schmutzwasser problemlos aufnehmen können. Ebenso muss der Abscheider ausreichend Platz bieten, damit die schweren Bestandteile als auch die Öle oder Fette genug Zeit haben, um nach unten zu sinken oder nach oben zu steigen. Nur wenn dies gegeben ist, kann der Fettabscheider seine Aufgabe problemlos erfüllen.

KESSEL Fettabscheider EasyClean Ground NS 4 / 120B
KESSEL Fettabscheider EasyClean (Nenngröße 4, Erdeinbau)

Natürlich spielen neben der Dimensionierung der Fettabscheider auch weitere Faktoren eine Rolle, wenn es um die Frage geht, wie eine optimale Wasservorreinigung erreicht werden kann. Wichtig ist zum Beispiel die Entscheidung für die passende Anlage, die Aufstellverhältnisse vor Ort und der ordnungsgemäße Fettabscheider-Einbau.

Formen der Entsorgung beim Fettabscheider

Die Fettabscheideranlage bedarf einer regelmäßigen Reinigung und Wartung. Fettabscheider mit der Möglichkeit zur Komplettentsorgung besitzen eine Entsorgungsleitung und funktionieren teilweise automatisiert. Abscheideranlagen mit Teilentsorgung sammeln die abgeschiedenen Stoffe (Schlamm und Fett) in Fässern oder Tonnen. Bei erhöhtem Anfall von Schlamm kann ein doppelter Schlammfang zur fachgerechten Entsorgung notwendig sein. Die separaten Behältnisse werden regelmäßig entleert und gereinigt.

Den passenden Fettabscheider finden

Es gibt viele gewerbliche Bereiche, in denen Schmutz- oder Spülwasser mit Fett oder Öl verschmutzt sind. Beispiele hierfür sind Einrichtungen der Gastronomie, wie Imbisse, Restaurants, Kantinen, Hotels oder auch Gemeinschaftsunterkünfte für viele Personen. Auch die Mensa oder bestimmte Produzenten von Lebensmitteln, Metzgereien oder Schlachthöfe zählen zu dieser Gruppe.
Sind Sie auf der Suche nach der passenden Fettabscheideranlage? Benötigen Sie fachmännische Unterstützung bei der Dimensionierung oder wünschen Sie eine Beratung zur Funktion von Fettabscheidern? Kontaktieren Sie uns – wir sind Ihr professioneller Partner für Fettabscheider!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.